Salicylsäure Peeling

Bei einem Salicylsäure Peeling werden abgestorbene Zellschichten der Haut auf schonende Weise entfernt. Gleichzeitig regt es die Neubildung der darunter liegenden Hautschicht an. Die neue Haut ist widerstandsfähiger, frischer und gesünder im Aussehen.

Salicylsäure kommt in der Natur hauptsächlich in der Weidenrinde vor, die seit langem zur Behandlung unterschiedlicher Hauterkrankungen angewendet wird.

Durch ein Salicylsäure Peeling können in kurzer Zeit Alters- und Pigmentflecken beseitigt, sonnenbedingte Schäden und kleine Fältchen vermindert werden. Die Hautfarbe wird gleichmäßiger, die Porengröße geringer und die Haut glatter.

Besonders bei der Hautbildverbesserung von grobporiger und talgiger Haut lassen sich mit einem Salicylsäure Peeling hervorragende Ergebnisse erzielen. So können Aknenarben gemildert, Aknehaut geglättet und die Aktivität der Talgdrüsen gemindert werden.

Der gezielte Einsatz mit Salicylsäure erfolgt im Anschluss einer Kosmetikbehandlung, nachdem die Haut einer Grundreinigung bei einer klassischen Gesichtsbehandlung unterzogen wurde.

In einem ausführlichen Beratungsgespräch besprechen wir, welche Behandlungsmethode sich für Sie am besten eignet. 

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin, wenn Sie eine effektive

Methode suchen, die Ihre Haut verjüngt und glättet.


Für jeden Hauttyp die richtige Gesichtsbehandlung

Neben dem Salicylsäure-Peeling bieten wir folgende Behandlungen an. In einem ausführlichen Beratungsgespräch besprechen wir, welche Behandlungsmethode sich für Sie am besten eignet.